Schachbrett

Melanargia galathea / Familie Edelfalter

Merkmale / Bestimmung

Mittelgroßer bis großer unverwechselbarer Tagfalter mit namensgebender Zeichnung. Männchen auf der Flügelunterseite milchig weiß gezeichnet, Weibchen mehr gelblich.

Wissenswertes

Das Schachbrett ist weit verbreitet und eine Charakterart nicht zu intensiv bewirtschafteter, offener Kulturlandschaften (besonders der Tieflangen) mit ausreichendem Blütenangebot. Verschwindet bei zunehmender Bewirtschaftungsintensivierung (z. B. Verlust von Rainen und Säumen in Ackerbaulandschaften, übermäßige Düngung von Grünland, zu häufigem Wiesenschnitt, etc.).

Gefährdung in Österreich

Nicht gefährdet.

Lebensraum

Trockene bis frische Magerwiesen, Dämme und Böschungen, Raine und Säume, Acker- und Grünlandbrachen, Streuobstwiesen, gelegentlich auch im locker bebauten Siedlungsbereich.

Vorkommen in Österreich

Verbreitet in allen Bundesländern, vom Tiefland etwa bis zur Waldgrenze, mit zunehmender Höhe seltener werdend.

In einer Generation von Mai bis September, Hauptflugzeit von Mitte Juni bis Mitte August.

Raupennahrung

Verschiedene Gräser, z. B. Aufrechte Trespe sowie Arten der Gattungen Schwingel, Rispengras, Zwenke.