Berghexe

Chazara briseis / Familie Edelfalter

Merkmale / Bestimmung

Großer Tagfalter. Kontrastreich gezeichnete Flügelunterseiten mit hellgelb bis grauer Grundfarbe, dunklen Binden und Flecken. Beim Männchen zwei in Größe und Form sehr charakteristische dunkle Flecken nahe der Basis der Hinterflügel. Diese beim Weibchen ebenso wie die dunkle Binde nahe dem Flügelaußenrand viel weniger auffällig; daher die Hinterflügel-Unterseite bisweilen fast zeichnungslos graubraun marmoriert. Vorderflügel auf Ober- und Unterseite mit zwei charakteristischen, schwarzen Augenflecken in breiter heller Flügelbinde.

 

Wissenswertes

Die Falter sind „Bodentiere“ und in der Färbung ausgezeichnet an den Untergrund angepasst. Sie sitzen gerne auf Felsen, Steinen oder offenen Bodenstellen.

Gefährdung in Österreich

Vom Aussterben bedroht.

Lebensraum

Trockenwarme, felsdurchsetzte Hänge und Geröllhalden, blütenreiche sandig-steinige Fels- und Steppenrasen mit lückiger Vegetation und hohem Rohbodenanteil, lichte Föhrenwälder.

Vorkommen in Österreich

Nur (mehr) lokal in Niederösterreich: Hainburger Berge und Steinfeld.

Juli bis Oktober in einer Generation.

Raupennahrung

Unterschiedliche Grasarten.