Tagpfauenauge

Aglais io / Familie Edelfalter

Merkmale / Bestimmung

Auf Grund des markanten Augenfleckes auf jedem Flügel unverkennbar.

Wissenswertes

Falls man Falter in ihrem Winterquartier findet (z. B. in Kellern, auf Dachböden oder in Schuppen), sollte man sie nicht ins Warme transferieren, da sie das in vielen Fällen nicht überleben. Wenn man die Art im Garten fördern will, sollten die Brennnesseln sonnig und trocken stehen und abschnittsweise auch gemäht werden, jedoch nur in Zeiten, wo sich keine Eigelege oder Raupen darauf befinden.

Gefährdung in Österreich

Nicht gefährdet.

Lebensraum

Das Tagpfauenauge besiedelt eine Vielzahl von offenen und halboffenen Lebensräumen, auch im Siedlungsbereich (z. B. Parks, Friedhöfe und Gärten). Nur dichte Wälder werden gemieden.

Vorkommen in Österreich

In allen Bundesländern und von der Ebene bis ins Gebirge.

Die Art überwintert als Falter und kann daher prinzipiell in jedem Monat des Jahres beobachtet werden. Bis zu drei Generationen können auftreten.

Raupennahrung

Brennnesseln, in seltenen Fällen auch Hopfen.