Natterwurz-Perlmutterfalter

Boloria titania / Familie Edelfalter

Merkmale / Bestimmung

Beim Natterwurz-Perlmutterfalter ist die Hinterflügel-Unterseite sehr kontrastreich mit deutlichem Violettanteil gezeichnet. Die Art kann bei oberflächlicher Betrachtung mit anderen auf der Hinterflügel-Unterseite zumindest teilweise violett gefärbten Perlmutterfalter-Arten verwechselt werden, z. B. dem Mädesüß- und Brombeer-Perlmutterfalter. Beim Natterwurz-Perlmutterfalter erinnern die dunklen Zeichnungselemente am Rand der Hinterflügel-Unterseite an kleine „Männchen“ (mit Kopf und zwei Beinen), ähnlich Halma-Spielfiguren. In dieser Ausprägung kommt dies bei keiner anderen Perlmutterfalter-Art mit violettem Farbanteil auf der Unterseite vor.

Gefährdung in Österreich

Gefährdung droht (Vorwarnliste).

Lebensraum

Als Charakterart von montanen und subalpinen Gebieten werden vor allem feuchte und extensiv genutzte Wiesen und Weiden, Hochstaudenfluren, Bachufer, Moore, Lichtungen und Schneisen in Wäldern und Saumbereiche von Offenland und Wald besiedelt.

Vorkommen in Österreich

In allen Bundesländern mit Ausnahme von Wien und dem Burgenland. Die Art fehlt in der Ebene.

Mai bis August; eine Generation.

Raupennahrung

Hauptsächlich Schlangen-Knöterich, seltener auch Veilchen-Arten.