Großer Feuerfalter

Lycaena dispar / Familie Bläulinge

Merkmale / Bestimmung

Größte Art der Gattung mit ausgeprägtem Geschlechtsdimorphismus. Männchen unverwechselbar: auf der Oberseite leuchtend orange mit schmalen, dunklen Flügelrändern und jeweils einem schwarzen Punkt auf Vorder- und Hinterflügel. Weibchen größer, mit orangen Flügeloberseiten und dunklen Flecken, Hinterflügel verdunkelt.

Arttypische Flügelunterseiten beider Geschlechter: Vorderflügel mit oranger Grundfarbe, Hinterflügel in starkem Kontrast dazu hellgrau bis graublau mit schwarzen Punkten und breitem, orangem Band am Flügelaußenrand.

Wissenswertes

Die Art ist in den Anhängen II und IV der Flora-Fauna-Habitat Richtlinie der EU verzeichnet und genießt damit internationalen Schutz.

Gefährdung in Österreich

Nicht gefährdet.

Lebensraum

Unterschiedlichste Wiesentypen (Halbtrockenrasen, Feuchtwiesen, Großseggenriede, Hochstaudenfluren), aber auch Brachen, Wegränder, Böschungen, Ruderalflächen, Gewässerufer, Grabenränder, Waldschläge etc. Nur dichte Wälder und dicht verbaute Gebiete werden gemieden.

Vorkommen in Österreich

Zerstreut in Burgenland, Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark und Kärnten. Ausschließlich im Tiefland.

Bis zu drei Generationen von Mai bis Oktober.

Raupennahrung

Kraus-Ampfer, Stumpfblatt-Ampfer und viele weitere Ampferarten.