Alpen-Weißling

Pontia callidice / Familie Weißlinge

Merkmale / Bestimmung

Mittelgroßer Tagfalter. Oberseite dem Östlichen Reseda-Weißling nicht unähnlich mit schwarzer Zeichnung auf weißer Grundfarbe. Diese beim Männchen reduziert, beim Weibchen ausgedehnter. Charakteristische grüngraue Aderzeichnung auf der Unterseite der Hinterflügel.

Wissenswertes

Der Alpen-Weißling kommt innerhalb Europas nur in den Pyrenäen und den Alpen vor. Es gibt aber davon räumlich weit getrennte Vorkommen in Asien östlich bis zum Himalaja und der Mongolei.

Gefährdung in Österreich

Gefährdung droht (Vorwarnliste).

Lebensraum

Felsstandorte der Hochgebirge, Schuttfluren, alpine Rasen, bis weit über 2.000 m aufsteigend.

Vorkommen in Österreich

Steiermark, Salzburg, Kärnten, Tirol und Vorarlberg; lokal in der subalpinen und alpinen Stufe, ausnahmsweise auch tiefer.

Von Juni bis August.

Raupennahrung

Verschiedene Kreuzblütler.