Alpen-Gelbling

Colias phicomone / Familie Weißlinge

Merkmale / Bestimmung

Mittelgroßer Schmetterling mit Geschlechtsdimorphismus. Männchen gelbgrün oder hellgelb, Weibchen weiß oder grünlichweiß auf den Flügeloberseiten, beide Geschlechter arttypisch mit dunkelgrauer Bestäubung. Dunkle Randbinde auf der Oberseite der Vorderflügel mit einer Reihe an großen hellen Flecken.

Wissenswertes

Der Alpen-Gelbling kommt ausschließlich in Gebirgen Europas und zwar in den Alpen, den Pyrenäen und dem Kantabrischen Gebirge vor.

Gefährdung in Österreich

Nicht gefährdet.

Lebensraum

Alpine Art, nur ausnahmsweise unter 1.000  m Seehöhe. Blütenreiche Lebensräume wie Bergwiesen, Almen und alpine Rasengesellschaften, oft in steilem Gelände.

Vorkommen in Österreich

Zerstreute Vorkommen entlang des Alpenhauptkammes in allen Bundesländern außer Wien und Burgenland.

Juni bis September in einer Generation pro Jahr.

Raupennahrung

Verschiedene Schmetterlingsblütler, offenbar vor allem Hufeisenklee.