Ulmen-Zipfelfalter

Satyrium w-album / Familie Bläulinge

Merkmale / Bestimmung

Charakteristisch für die Art ist das ausgeprägte weiße „W“-förmige Zeichen auf der Hinterflügel-Unterseite, dem die Art auch ihren wissenschaftlichen Namen verdankt.

Wissenswertes

Die Art ist vor allem durch das von einem Schlauchpilz verursachte „Ulmensterben“ gefährdet.

Gefährdung in Österreich

Gefährdet.

Lebensraum

Au- und Schluchtwälder, verbuschende Halbtrockenrasen, Waldränder, Feldgehölze, Hohlwege, Waldlichtungen, Waldwiesen, Waldschläge, aber auch Solitärbäume z. B. an Straßen, in Alleen, Parkanlagen, Friedhöfen und Gärten.

Vorkommen in Österreich

In allen Bundesländern.

Mai bis August; eine Generation.

Raupennahrung

Fast ausnahmslos Ulmen-Arten, z. B. Feld-Ulme, Berg-Ulme und Flatter-Ulme, aber auch Bastarde wie die Holländische Ulme.