Dunkler Alpen-Bläuling

Agriades glandon / Familie Bläulinge

Merkmale / Bestimmung

Unverwechselbare alpine Art. Die Oberseite der Männchen ist hell graublau, jene der Weibchen wesentlich dunkler gefärbt. Die variable Unterseite (von beinahe weiß bis bräunlich) weist typische weiße Flecken (die in der Regel schwarz gekernt sind) auf.

Gefährdung in Österreich

Gefährdung droht (Vorwarnliste).

Lebensraum

Sonnige, kurzrasige alpine Rasen und Weiden, gerne mit offenen Bodenstellen oder anstehendem Fels; auch in Lawinenbahnen und auf Geröllhalden. Die Art fliegt oft mit dem Hellen Alpen-Bläuling zusammen.

Vorkommen in Österreich

Nur in Vorarlberg, Tirol und Kärnten. Alpine Art.

Juni bis September, eine Generation.

Raupennahrung

Mannsschild-Arten und Goldprimel.